Lānaʻi – Schnorcheln mit Delfinen

Lanai

Zwei Tage Sonne, Strand, relaxen und baden…. Sozusagen Urlaub am Ende des Urlaubs. Nach den ereignisreichen Wochen tat es gut. Es war aber auch ein komisches Gefühl, einfach so nichts zu tun. Dafür zeigte sich uns hier eine wunderschöne Unterwasserwelt. Am zweiten Tag besuchten Spinner Delfine die Bucht und ich…

weiterlesen

Hana Highway

Die Road to Hana verläuft an der Nordküste und windet sich durch 600 Kurven und über 54 Brücken, die größtenteils nur einspurig sind. Dieses Foto entstand auf dem Rückweg von Hana nach Kahului.

weiterlesen

Der Bambus Wald auf Maui

Am Ende des Hana Highways, hinter den Seven Sacred Pools, beginnt der Pfad den Flußlauf entlang, der uns zu einem schönen Wasserfall führte. Der Weg dorthin verlief ein Stück durch diesen wunderschönen Bambuswald. Die Stämme stehen so dicht, daß es selbst tagsüber dunkel ist und nur ein paar Sonnenstrahlen bis…

weiterlesen

Ein Tag im Haleakala

Auch Silvester war Wandertag. Auf 3000 m eingestiegen, durchwanderten wir den Krater des Haleakala. Hinab ging es über den Sliding Sands Trail (im Bild Hintergrund), um an der anderen Seite auf einem schmalen Pfad die schroffen Felsen zu erklimmen.

weiterlesen

Sonnenuntergang auf dem Haleakala

Unser erster Tag auf Maui. Gestartet bei trübem Wetter, fuhren wir durch die Wolken zu unserem Zeltplatz Hosmer Grove Camp Ground, wo uns die Sonne erwartete. Pünktlich zum Sonnenuntergang, waren wir dann auf dem Gipfel des größten Kraters der Welt in 3055 m Höhe.

weiterlesen

Hubschrauberflug über Kaui

Mit dem Hubschrauber über Kaua’i An unserem letzten Tag auf Kaui ging es mit dem Hubschrauber einmal über die Insel. Ein atemberaubendes Erlebnis, über die Steilküste zu fliegen oder zum Mount Waialeale, dem regenreichsten Punkt der Erde. Vorsicht, es wird laut…

weiterlesen

Waimea Canyon

Der Waimea Canyon auf Kaua’i Der Waimea Canyon ist bis zu 1500 Meter breit, 22 km lang und über 1000 Meter tief.  Auf dem Weg zu diesem Aussichtspunkt mußten wir etwas oberhalb des Wasserfalls durch den Fluß waten.

weiterlesen

Alakai Swamp

Im Innern der Insel liegt das über 1000 m hohe Koke´e-Plateau mit dem meist in Nebel oder Regen gehüllten Alakai-Sumpf. Diese verwunschene Welt ist eigentlich kein richtiger Sumpf, eher eine Hochebene mit 36 Km² Wildnis aus Hochmooren mit stehendem Wasser.

weiterlesen

Polihale Beach

Der Polihale Beach ist über zehn Meilen lang und endet an der Na Pali Steilküste. Das Baden ist riskant, denn die Wellen sind viel größer, als sie auf den Bildern erscheinen. Mit Wucht donnern sie auf den Strand und ziehen dir die Füße weg.

weiterlesen

Na Pali Küste

Blick auf die Na Pali Küste, auf dem Weg zum Hanakapiai Wasserfall. Spektakuläre Ausblicke, ein Strand, an dem man nicht baden sollte, weil die Wellen jeden mitnehmen, der sich ins Wasser traut, und ein Marsch durch den Regenwald lagen vor uns.

weiterlesen