Der erste Tag im Dschungel – Vormittag

Bootsausflug in den Dschungel

Sehr früh mussten wir aufstehen, bekamen Gummistifel verpasst und fuhren im Motorboot ein Stück den Cuyabeno hinunter, um dann in eine Lagune abzubiegen. Dort steht ein ca. 25 m hoher Aussichtsturm, der um einen Baum herum gebaut ist. Von oben hat man einen schönen Überblick, da man auf Höhe der Baumwipfel ist.
Der Aussichtsturm
Zurück im Camp wurde erst mal gefrühstückt und etwas relaxt. Die Hängematten im Haupthaus eignen sich hervorragend dafür.

 

Relaxen in der Hängematte
Anschließend ging es wieder aufs Boot. Piranha fischen stand auf dem Programm. Als Angel dient ein einfacher Stock mit einem Stück Angelschnur. Am Haken hängt Hähnchenfleisch oder Fisch.
Petri Heil
Sobald man etwas spürt, reißt man die Angel mit Schwung nach oben. Ich hatte Glück und schon zappelte einer am Haken. Sein Glück, dass er noch zu klein für die Pfanne war. Nachdem wir seine scharfen Zähne bewundert hatten, durfte er zurück ins Wasser.

 

Mein erster selbstgefangener Piranha

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.